Textfeld: ICH & DU - ABC

 
Aktionsgruppen:
extra organisierte, an den Interessen der Kinder angelehnte Angebote am Nachmittag mit Spaß und 
guter Laune
BayKiBiG:
Unsere gesetzliche Grundlage
BEP:
Bayrischer Bildungs- und Erziehungsplan. Bei uns individuell und mit allen Sinnen umgesetzt
Besonderstag:
1x im Monat werden ganz besondere Ausflüge angeboten
Christliches Leitbild:
Nächstenliebe – Mitmenschlichkeit: Stützpfeiler unseres täglichen Miteinander 
Dorfgemeinschaft:
wir sind eingebettet in eine aktive Gemeinschaft
Draußentag:
Findet 1xwöchentlich statt und ist fester Bestandteil jeder Kigagruppe
Eltern:
Sollen sich ernst genommen und ihre Kinder gut aufgehoben wissen
Ferien:
Unsere Einrichtung ist überwiegend geöffnet
Gottesdienste:
sind Höhepunkte im Jahreskreis von und mit den Kindern gestaltet
Hort:
Wir bieten ab mittags eine Schulkindbetreuung an
Integration/Inklusion:
bedeutet alle Kinder in ihrer Ganzheit in ihrem Umfeld wahr- und ernstnehmen und bestmöglich fördern.
Ich & Du:
jeden individuell wahrnehmen, aber auch gemeinschaftlich handeln.
Jahreskreis:
das Jahr immer wieder neu entdecken...
Konzeption:
unsere Konzeption ist in der Einrichtung erhältlich und verbindliche Grundlage unserer pädagogischen Arbeit
Langeweile:
... darf sein und ich lerne damit umzugehen
Mittagstisch:
Frisch gekochte Speisen – miteinander beten, essen, Gemeinschaft spüren und genießen
Natur:
wir erkunden bei jedem Wetter die Natur und lernen durch wissenschaftliche Experimente
Offene Gruppen:
Grenzen einhalten – Freiraum finden, denn unser Motto lautet: „Meine Freiheit hört da auf, wo 
ich sie anderen nehme"
Projekte:
vertiefen und intensivieren unser gemeinsames Zusammensein, unsere pädagogische
Arbeit und das Leben der Kinder
Qualitätsmanagement:
Fortlaufende Festlegung und Aktualisierung von Standards (z. B. Schlüsselprozesse) sichern 
unsere Qualität zuverlässig und wird damit transparent gemacht
Religiöse Inhalte:
mit Freude vermittelt, gemeinsam gelebt und mit auf den Weg gegeben
Selbstverantwortung und Nächstenliebe:
Auf sich selber schauen und den anderen wahrnehmen und achten
Schulvorbereitung:
nicht nur Malen, Schneiden, Basteln sondern auch miteinander umgehen, seinen Platz finden, Gefühle 
äußern und aushalten, Verantwortung übernehmen, selbständig werden, aber Kind bleiben 
dürfen = Basiskompetenzen leben
Spielen – Spielzeug:
Raum, Material und Zeit für eigene Spielideen, denn spielen ist lernen, Verarbeitung des täglich Erlebten
Spontanität:
ist das „Gewürz“ jeder Planung: Nicht zu viel und nicht zu wenig
Tabuthemen:
... Trauer, Sterben, Geburt... werden bewusst nicht ignoriert sondern angemessen behandelt
Unsicherheiten:
kann es mal geben. Dann kommen Sie zu einem Gespräch zu uns. 
Vorschule:
alles in der Kindertageseinrichtung ist „vor der Schule“!
Werkbank:
Wird von Mädchen und Jungs genutzt
Xylophon und Co.:
Musik mit Orffinstrumenten macht den Kindern viel Spaß
Yeti, Yoda und Co:
auch phantastische Interessensbereiche der Kinder werden bearbeitet
Zu Guter Letzt:
uns ist der persönliche Kontakt mit Ihnen wichtig!